Propiozeptive Neuromukuläre Fazilitation (PNF)

Die PNF-Therapie fördert durch Stimulation verschiedener Körperrezeptoren das Zusammenspiel zwischen Muskeln und Nerven, um Bewegungsmuster zu erleichtern. Mit Hilfe des Therapeuten wird ein dreidimensionales Bewegungsmuster an einem gesunden Körperabschnitt gegen einen leichten Widerstand ausgeführt. Das Zentralnervensystem erkennt dieses Muster und überträgt die Informationen für diese Muskelaktivitäten an alle andern Körperabschnitte.

PNF_1_klWas kann man so behandeln?

  • Bewegungseinschränkungen nach Erkrankungen, Verletzungen, Operationen oder durch Degeneration.
  • Neurologische Erkrankungen wie Schlaganfall, Multiple Sklerose, Querschnittlähmungen, Parkinson, etc.